Die baumbad Baumbewässerungsbeutel sind hochwertige Produkte, die beim richtigen Umgang Jahre halten. Ein wichtiger Faktor dabei ist das gelegentliche Reinigen der Beutel. Hier erfährst du alles zu diesem Thema. Am Ende des Textes findest du dann noch mehr Wissen, wie du die Lebensdauer deiner Beutel verlängern kannst.

Wie oft soll ich meine Baumbewässerungsbeutel reinigen?

Die wichtigste Pflegemaßnahme für deine Baumbeutel ist es, sie zu Ende der Gießsaison vom Baum zu nehmen und einzulagern. Wenn du die Beutel nur einmal im Jahr reinigen möchtest, dann ist das der richtige Zeitpunkt dafür. Eine Anleitung dazu findest du weiter unten.

Zudem empfehlen wir dir auch während der Gießsaison die Beutel regelmäßig vom Baum zu nehmen und zu reinigen. Schütte dazu das Restwasser aus und lasse den Beutel mindestens einen Tag vom Baum. Das hat nebenbei folgende Vorteile:

  • Verhindert Algenbildung im Bewässerungsbeutel
  • Beugt Ameisenbefall vor
  • Vermindert Staunässe und Pilzentwicklung am Baumstamm

Nachdem du das Restwasser ausgeschüttet hast, kannst du deinen Beutel von innen und außen mit einem feuchten Schwamm abwischen und anschließend trocknen lassen. Achte dabei darauf, dass der Beutel nicht in der prallen Sonne trocknet. Danach ist dein Beutel wieder einsatzbereit.

Was gibt es beim Reinigen der Baumbewässerungsbeutel zu beachten?

  • Verwende nur weiche Materialien. Ideal ist ein feuchter Lappen oder ein feuchter Schwamm.
  • Verwende keine chemischen Mittel zur Reinigung. Diese schaden mit großer Wahrscheinlichkeit dem Baum, den du mit dem Beutel bewässerst, zudem auch den Pflanzen in seiner Umgebung.
  • Falls du trotzdem chemische Mittel zur Reinigung einsetzen möchtest, stelle sicher, dass es nicht den Kunststoff angreift und biologisch abbaubar ist.
  • Wasche die Beutel nicht in der Waschmaschine.

Wie gehst du beim Reinigen der Baumbewässerungsbeutel vor?

Wenn du die Beutel gründlich reinigen möchtest, empfehlen wir folgendes Vorgehen:

  1. Schütte zuerst das Restwasser aus dem Beutel.
  2. Reinige die Beutel von außen. Idealerweise schrubbst und wischst du die Beutel mit einem Lappen, Schwamm oder Tuch und verwendest dazu einen Wasserschlauch, mit oder ohne weichen Bürstenaufsatz. Verwende dazu auf keinen Fall hohe Temperaturen und keinen Hochdruckreiniger. Beachte: Kärchern verkürzt die Lebensdauer der Beutel.
  3. Reinige die Beutel von innen: Hier benötigst du wahrscheinlich nicht so viel Wasser wie außen. Oft genügt ein feuchter Lappen, um den Staub wegzuwischen.
  4. Wenn Löcher verstopft sind, kannst du sie vorsichtig mit einem Nagel freimachen. Wichtig: Bitte keine neuen Löcher in den Beutel machen.
  5. Beim Reinigen kannst du auch kontrollieren, ob es defekte Stellen an deinem Beutel gibt. Wenn es solche Stellen gibt, hast du die Möglichkeit, bei uns kostenlose Flicken zu bestellen. Hier findest du eine Anleitung, wie du die Beutel reparieren kannst.
  6. Wenn die Beutel gewaschen sind, lasse sie unbedingt gut trocken. Idealerweise hängst du sie verkehrt herum auf, damit das Wasser abtropfen kann. Lasse sie dafür zwei bis drei Tage hängen. Bevor du sie abnimmst, kontrolliere, ob sie vollständig trocken sind. Damit kannst du Schimmelbildung verhindern.
  7. Im Frühjahr kannst du dann nach der Lagerung die Beutel prüfen und Staub wegwischen.

Weiteres Wissen dafür, wie du die Lebensdauer deiner Beutel verlängern kannst, findest du hier.

 

Du willst noch mehr Baumwissen?

Das könnte Dich interessieren

Eine Übersicht über das baumbad Sortiment

Mittlerweile bietet baumbad verschiedene Produkte an: Baumbeutel aus PVC, Baumbeutel aus PE und G...

Wie du deine Beutel vor Tierbissen schützen kannst

An heißen und trocken Tagen kann es sein, dass Baumbewässerungsbeutel von Nagetieren angefressen ...

Super Idee, einfache Handhabung und von der Bestellung bis zur Lieferung alles bestens.

Michael K.

Der baumbad Bewässerungssack

Hol Dir Deinen Premium Bewässerungs­beutel